signpool-hat-eine-vision signpool-hat-kompetenz signpool-schafft-nutzen

Digitale Signatur

Elektronische Signatur
Die Digitale Signatur sollte Gesetz sein,
auch ohne dass der Gesetzgeber es verlangt.

In Ihrem eigenen Interesse.


Auch mit dem Inkrafttreten des Schweizerischen Bundesgesetzes über die elektronische Signatur (ZertES) und dessen Ausführungsbestimmungen (VzertES, TAV) am 1.1.2005 lassen sich Rechtsgeschäfte, die ohne Signatur getätigt werden können, wie bisher ohne DigSig (Digitale Signatur) über die Datennetze abschließen.

Warum ohne, wenn mit viel sicherer ist?

Eine elektronische Signatur dient aber der Beweissicherung von Sachverhalten und Rechtsgeschäften. In einem Betreibungsverfahren ermöglicht sie eine provisorische Rechtsöffnung - in Ihrem eigenen Interesse. Deshalb sollten in der digitalen Welt alle Geschäfte mit einer elektronischen Signatur abgeschlossen werden. Sogar dann, wenn der Gesetzgeber es nicht verlangt, wie z.B. bei Abschluss eines Mietvertrages.

Eine anerkannt qualifizierte elektronische Signatur leistet in der virtuellen Welt das, was die Handunterschrift in der realen Welt bedeutet - sie hat im Allgemeinen mehr Beweiskraft und bietet somit höhere Sicherheit in einem Rechtsstreit.

Eine elektronische Signatur hat gegenüber der realen Welt den Vorteil, dass sie die Vollständigkeit der gezeichneten Daten belegt, die Identifizierung des Unterzeichneten ermöglicht und eine wesentlich höhere Sicherheit gegenüber Fälschungen bietet.


Wir unterstützen Sie gerne. Eine Qualifizierte Beratung ist die Voraussetzung für jede erfolgreiche Implementierung.
Für uns stellt sie den Entwicklungsprozess dar, der zu Ihrer individuellen Lösung führt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen